Klimaschutz Initiative der Gemeinde Burgthann

  • Umweltlogo

Im Rahmen einer aktuellen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung sollen die Treibhausgase und CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 um bis zu 40 % gesenkt werden. Es ist das Ziel dieser Initiative, die Schadstoffemissionen in Deutschland unter das Niveau von 1990 abzusenken. Die Bundesregierung hat aus diesem Grund bereits ab Mitte 2008 ein Förderprogramm aufgelegt. Städte und Kommunen können die Födergelder für professionelle externe Dienstleister einsetzen. 

Die Gemeinde Burgthann hat daher die Firma EcoConTec GmbH & Co.KG mit der Erstellung eines Klimaschutz-Teilkonzeptes beauftragt, das den Richtlinien des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) im Rahmen der Klimaschutzinitiative entspricht und mit 80% gefördert
wird.

Kernaufgabe ist die Potentialbetrachtung inkl. Maßnahmenkatalog einer Biomasse-Heizzentrale mit Nahwärmenetz zur Versorgung der öffentlichen Liegenschaften

Das Projekt wird sich über den Zeitraum vom Oktober 2009 bis Anfang Juni 2010 erstrecken und vom Forschungszentrum Jülich GmbH (www.fz-juelich.de) als Projekträger für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (www.bmu.de) unter dem Förderkennzeichen FKZ 03KS0254 gefördert. 

Der komplette Effizienzkonzeptsbericht "Klimaschutz-Teilkonzept Gemeinde Burgthann" kann hier eingesehen werden.

Nach oben