Neubürger in Burgthann

Logo Herzlich Willkommen

Seit 2008 hat die Gemeinde eine schöne Tradition eingeführt. Zweimal im Jahr lädt der 1. Bürgermeister Heinz Meyer Bürger, die neu in die Gemeinde gezogen sind, zu einem Neubürgerempfang ein. Dort erfahren sie viel Wissenswertes rund um ihre neue Gemeinde, zu Ansprechpartnern in der Gemeindeverwaltung, zur Umgebung oder zu Vereinen und Organisationen.

Es besteht hier auch die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen. Dies soll zur schnellen Integration  und zum Wohlfühlen beitragen.

Neubürgerempfang im März 2017

Rund 260 Personen sind von August 2016 bis Februar 2017 in die Gemeinde Burgthann gezogen. Mehr als 50 davon folgten der Einladung von Bürgermeister Heinz Meyer zur Neubürgerbegrüßung in die Burgthanner Burg.

Die Neubürgerinnen und Neubürger wurden vom Ersten Bürgermeister Heinz Meyer in Anwesenheit seines Stellvertreters Hermann Bloß und Vertretern der Verwaltung willkommen geheißen. Zum ersten Mal fand der Empfang im Burghof statt, das sommerliche Wetter wurde dafür ausgiebig genutzt. Nur für die Präsentation ging es in den Burgkeller. Der Bürgermeister informierte über die Struktur und Angebote der familienfreundlichen Gemeinde Burgthann,  sowie über die anstehenden kommunalen Aufgaben. Er lud die Teilnehmer des Empfanges ein, sich aktiv am Gemeindeleben zu beteiligen. "Ich freue mich auf neue Impulse, die Sie hier gern einbringen können."

Weiterhin ging er auf das aktive Vereinsleben ein. Er erwähnte in seiner Ansprache die große Vielfalt der Burgthanner Vereine und  bat die Neubürgerinnen und Neubürger sich je nach Interessenlage in den Vereinen zu engagieren, da dies auch ein Garant für schnelle Integration ist.

 
Im Anschluss gab es im Burghof die Gelegenheit, sich mit den Bürgermeistern und den Mitarbeitern der Verwaltung noch besser kennen zu lernen, sowie miteinander ins Gespräch zu kommen.  Eine schöne Tradition wurde auch wieder belebt. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen gab es heuer die Gelegenheit, sich das neugestaltete Heimatmuseum anzusehen. Viele  Teilnehmer der Neubürgerbegrüßung nahmen die Führung mit Betty Püntzner in Anspruch. Der zweite Empfang in diesem Jahr ist am 06.10.2017 geplant.

Neubürgerempfang im April 2016

Ein quirliger und lebhafter Neubürgerempfang fand im April in der Burgthanner Burg statt. Über 70 Personen folgten der Einladung von 1. Bürgermeister Heinz Meyer. Auch eine stattliche Zahl an Kindern nahm zuerst den Burghof und danach den Burgkeller ein.

Für die Kinder wurde ein extra eingerichteter Bereich mit Malbüchern, Spielen und einer Betreuerin zur Verfügung gestellt, damit die Eltern und die anderen Gäste ihre Aufmerksamkeit den Ausführungen des Bürgermeisters schenken konnten. Ein Imagefilm stimmte zu Beginn ein, bevor Gemeindechef Heinz Meyer "seine" Gemeinde vorstellte.  Dabei fand schon ein reger Dialog mit den Neuburgthannern statt, weil Fragen sofort an Ort und Stelle beantwortet wurden.

Im Zeitraum August 2015 bis Februar 2016 sind 380 Neubürger zugezogen. Die Verteilung erfolgte über das gesamte Gemeindegebiet, wobei die Hirschberger Gärten in Burgthann den meisten Zuzug zu vermelden haben.

Im Anschluss an den Empfang konnte noch mit den Mitarbeitern der Verwaltung so manche Fragen besprochen und geklärt werden. Es ist erfreulich zu sehen, wie viel Aufmerksamkeit den verschiedenen Themenbereichen gewidmet wird und wie dankbar die Gäste für Informationen sind, da es doch den Start in eine neue Umgebung ungemein erleichtert.

 

 

Neubürgerempfang im März 2014

Neubürgerempfang

50 Erwachsene und 9 Kinder belebten wieder den Burgkeller mit einer munteren, entspannten Atmosphäre. Bürgermeister Heinz Meyer hatte zum ersten Neubürgerempfang in diesem Jahr eingeladen. Charmant und gut gelaunt begrüßte er die Gäste und stellte "seine" Gemeinde kurzweilig und gespickt mit Anekdoten vor. Mit einem Glas Sekt in der Hand nahmen die Zuhörer seine Vorstellung von Burgthann begierig auf, um viel von der neuen Heimat zu erfahren. Bei Häppchen und Getränken gab es im Anschluss noch genug Gelegenheit, um mit dem Gemeindechef, oder den Mitarbeitern der Verwaltung ins Gespräch zu kommen. Die Broschüren, Taschen und Prospekte fanden auch das Interesse der Neubürger, bevor es dann mit dem altbewährten Team des Burgvereines, Betty Püntzner und Ingeborg Herrmann zu einer Burgführung ging.

 

 

Neubürgerempfang im Oktober 2013

Neubürgerempfang

Der Neubürgerempfang in Burgthann erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Auch zur zweiten Veranstaltung in diesem Jahr kamen auf Einladung des Bürgermeisters Heinz Meyer wieder über 36 neu Zugezogene in den mit Kerzenlicht beleuchteten Burgkeller. Auch sechs Kinder, darunter ein Zwillingspaar waren unter den Gästen. Der Bürgermeister begrüßte zusammen mit dem zweiten Bürgermeister Hermann Bloß wie immer im Burghof und lud danach zu einem kurzen Sektempfang. Im Anschluss präsentierte er "seine Gemeinde" anhand einer Bildpräsentation. Danach war bei Häppchen und Getränken noch Zeit, das persönliche Gespräch mit dem Rathauschef zu suchen. Flyer, Prospekte und Aktionstaschen des Boten fanden guten Absatz, bevor es zum Abschluss auf eine Burgführung ging.

 

 

 

Neubürgerempfang im April 2013

Knapp 200 Neubürger zogen im letzten halben Jahr in die Großgemeinde Burgthann und wurden daher traditionsgemäß zu einem Empfang  eingeladen. Über 40 Zugezogene nahmen die Einladung auch gern an und kamen in den Burgkeller der Burg Burgthann. Bei einem Glas Sekt empfing Bürgermeister Heinz Meyer die Gäste, die u.a.  aus Bremen, Nürnberg, Ulm, Schwäbisch Hall oder Feucht zugezogen waren. Er zeigte ihnen anhand einer Präsentation,  was sie alles in der neuen Heimat zu erwarten haben. Anhand der kleinen Gesprächsrunden, die sich danach beim Stehempfang gefunden hatten, versteht sich diese Veranstaltung auch als ein  Treffpunkt, um sich untereinander kennenzulernen und ggf. neue Freundschaften zu schließen. Die Burgführung im Anschluss wurde laut Aussagen der beiden Verantwortlichen Ingeborg Hermann und Betty Püntzner  mit großem Interesse verfolgt.

 

 

Neubürgerempfang im September 2012

Viele junge Neubürger zum Empfang im Burgkeller

Wie schnell die Monate vergehen zeigt sich, dass in Burgthann der zweite Neubürgerempfang in diesem Jahr stattfand. Nach einer Rundfahrt mit dem Bus durch die Gemeinde im April, begrüßten die beiden Bürgermeister Heinz Meyer und zweiter Bürgermeister Hermann Bloß die neuzugezogenen Einwohnerinnen und Einwohner in der Burg in Burgthann.

Über 70 Zusagen gab es zum Empfang bei über 300 Zugezogenen im Zeitraum Februar bis August 2012 und erfreulich ist, dass auch die Zahl der jüngsten Gäste ständig steigt.  Erster Bürgermeister Heinz Meyer informierte  im Burgkeller anhand einer Präsentation über seine Gemeinde, die Verwaltung, Vereine und Verbände und  warb damit, sich verstärkt dort zu engagieren, um  auch so eine schnelle Integration zu erlangen und um sich hier wohl zu fühlen.

Gutscheine für Treidelfahrten und den Kulturkreis und zahlreiche Prospekte warteten ebenso auf die Gäste, wie Sekt und Häppchen bei denen auch die beiden Bürgermeister zahlreiche  Fragen beantworten konnten. Eine Burgführung zum Schluss rundete die Veranstaltung ab.

 

Neubuergerempfang

Neubürgerempfang im April 2012

Neubürgerempfang im Burgthanner Rathaus mit anschließender Rundfahrt durchs Gemeindegebiet

Zweimal jährlich, im Frühjahr und Herbst, lädt Burgthanns erster Bürgermeister Heinz Meyer Neubürgerinnen und Neubürger zu einem Empfang ein. Nachdem die Veranstaltung in den letzten  drei Jahren im Burgkeller der Burg Burgthann stattgefunden hat, war der Treffpunkt in diesem Jahr der Sitzungssaal im Rathaus der Gemeinde.
Über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten die beiden Bürgermeister Heinz Meyer und Hermann Bloß und einige Mitarbeiter der Verwaltung begrüßen.
Bei einem Glas Sekt und Häppchen erfuhren sie Wissenswertes rund um ihre neue Heimat. Da das Gemeindegebiet aber so groß und vielseitig ist, hatte sich der Bürgermeister in diesem Jahr entschlossen, im Anschluss zu einer Busrundfahrt einzuladen. Im bequemen Reisebus ging es dann vom Rathaus Burgthann über Mimberg zum Haus der Musik nach Unterferrieden. Dort probte gerade Bernd Fellmann mit seinem Streichensemble, das gleich eine Kostprobe zum Besten gaben.  Weiter ging es über Oberferrieden, die Gewerbegebiete Espenpark und Breitenstock nach Ezelsdorf, Grub, Dörlbacher Einschnitt, Schwarzenbach und wieder zurück nach Burgthann.  Bürgermeister Heinz Meyer unterhielt als "Reiseleiter" kurzweilig mit Wissenswerten und Anekdoten über Schulen, Kindergärten, Ortsteile, Feuerwehren, die Burg, Veranstaltungen und Feste, Vereine, Unternehmen, Sitten und Bräuche, das Treidelschiff Elfriede und über die neuesten Entwicklungen und Vorhaben in der Großgemeinde. Mit einem Kalender, vielen Prospekten und Eindrücken und einem Gutschein für die Elfriede begaben sich alle danach auf den Heimweg.

Neubürgerempfang

Neubürgerempfang im März 2011

"Herzlich Willkommen in unserer wunderschönen Gemeinde Burgthann!" Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Heinz Meyer "seine" neuen Bürgerinnen und Bürger im großen Burgkeller.

Über 40 Gäste nahmen den Empfang wahr. Es ist der fünfte in dieser Art. Dass es sich hier sehr gut leben lässt zeigt der Gemeindevorsteher anhand einer Powerpoint-Präsentation.  "Wir wollen den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Umfeld bieten, in dem sie Arbeitsmöglichkeiten und attraktiven Wohnraum finden, Beruf und Familie gut vereinbaren und vielfältigen Interessen nachgehen können", so Meyer. Die Gemeinde ist ein beliebter Wohn- und Erholungsort.

Anschließend konnten sich die neuen Bürgerinnen und Bürger, die sich teilweise schon gut eingelebt haben, viele Flyer über Sport-, Freizeitangebote, Vereine, Rathaus, Kultur und Feste und vieles mehr ins neue Heim mitnehmen. Die anschließende kostenlose Burgführung mit nahmen die meisten wahr. Für weitere Fragen standen ebenso zweiter Bürgermeister Herrmann Bloß, als auch die anwesenden Mitarbeiter der Verwaltung Verfügung.

 

 

Neubürgerempfang

Neubürgerempfang im März 2010

Erfolgreicher Neubürgerempfang im März 2010 in der Burg

Bereits zum 3. Mal in seiner Amtszeit lud 1. Bürgermeister Heinz Meyer zum Neubürgerempfang in den Burgkeller ein. 246  Bürgerinnen und Bürger waren von August 2009 bis Januar 2010 in die Gemeinde gezogen. 56 davon folgten der Einladung und kamen in den trotz Heizlüftern  recht kühlen Burgkeller. Die Mitarbeiter der Verwaltung hatten aber durch eine wunderbare Dekoration, durch Kerzen und Frühlingsblumen eine Atmosphäre geschaffen, in der man sich sofort wohl fühlen konnte. Heinz Meyer begrüßte alle Anwesenden auf das Herzlichste und freute sich, dass der Weg sie durch die verschiedensten Gründe hier nach Burgthann "verschlagen" hatte. In einer kurzweiligen Rede und Präsentation gab er Wissenswertes und Informatives rund um die Gemeinde Burgthann preis. Für die Neubürgerinnen und Neubürger lagen im Anschluss Informationsmappen  mit allerlei Broschüren, Wanderwegeflyern, Fahrradwegeprospekten, kulturellen Angeboten usw. bereit. Nach einem kleinen Imbiss luden Frau Herrmann und Frau Püntzner von der Fördergemeinschaft Burg Burgthann e.V. zu einer Burgführung ein, die große Resonanz fand. Aus den vielen Gesprächen mit den Gästen konnte man heraushören, das die Einladung zum Neubürgerempfang sehr überrascht hatte, denn diese Art des "Empfangenwerdens" in einer neuen Gemeinde ist nicht überall selbstverständlich. Da wir als Gemeinde auch weiterhin viele neue Mitbürger in unserer Gemeinde zu begrüßen hoffen, ist die Vorplanung für die nächste Veranstaltung voraussichtlich Ende September schon in gedanklicher Vorplanung.

  • Neubürgerempfang 2010
  • Neubürgerempfang 2010